Tani - Unsere Kommune in Kampot

Die Kommune Tani liegt ca. 100 km südlich von Phnom Penh, in der Provinz „Kampot“. Tani ist ein Zusammenschluss von sieben Dörfern mit dem Hauptort Tani, in dem jeden Morgen der Markt stattfindet. Dort befindet sich auch das regionale Handelszentrum, da der Ort direkt an der Hauptverbindungsstraße zwischen Phnom Penh und Kep und Kampot, zwei Städten an der Küste, gelegen ist. Der sehr fruchtbare Boden wird landwirtschaftlich stark genutzt, und es gibt für jeden Monat eine bestimmte Ware, die zum Verkauf bereit ist – Melonen, Mangos, Kokosnüsse oder Zuckerrohr. Es werden auch Erdnüsse angebaut und viele Leute besitzen Enten- oder Hühnerfarmen.

Das Landschaftsbild ist geprägt durch die vielen großen Reisfelder, wobei hier nur einmal im Jahr Reis geerntet wird, wohingegen es in Battambang, dem fruchtbaren Nordwesten Kambodschas, bis zu drei Reisernten pro Jahr gibt. Ebenso sind kleinere Berge, in denen es mehrere Steinbrüche gibt, Teil der abwechslungsreichen Landschaft.

Jedes der sieben Dörfer hat eine Pagode und eine Primarschule (1. - 6. Klasse), einige haben auch eine Sekundarschule (9. - 12. Klasse) und es gibt eine große High School für die gesamte Region.
Nicht alle unsere Kinder kommen direkt aus der Kommune Tani oder aus der näheren Umgebung, sondern teilweise von weit her.
Anbei finden Sie noch Bilder vom Markt in Tani und ein Bild der klassischen Berge in Tani.