Unser Besuch in Tani im November 2018 

 

Anfang November starteten wir unsere Reise nach Kambodscha - ein Land mit wunderschönen Tempeln, Reisfeldern, pulsierenden Städten und freundlichen Menschen. Nach ein paar Tagen in Phnom-Penh und Siem Reap erreichten wir endlich Tani, auf das wir uns schon so lange gefreut hatten.

 

 

Wir wurden sehr herzlich empfangen. Endlich konnten wir unseren Patensohn Ganchena in die Arme schließen. Es war überwältigend.

 

 

Eine Woche durften wir im Kinderdorf wohnen und somit auch am Leben in Tani teilnehmen. Es wurden schöne Ausflüge gemacht, Pagoden und Schulen besichtigt und vieles mehr. Außerdem durften wir bei einer Geburtstagsfeier dabei sein. Mädchen führten den traditionellen Tanz „Absara“ und die Jungs ihren Breakdance vor. Unser absoluter Höhepunkt war der Besuch beim Großvater unseres Patenkindes. Auch dort wurden wir sehr herzlich empfangen und verbrachten gemeinsam einen schönen Nachmittag.

 

 

 

Die letzten zwei Tage unserer Reise fuhren wir mit Ursula und Ganchena in das ca. 2 Stunden entfernte Kep am Meer. Auch dort machten wir tolle Ausflüge, lernten die älteren Kinder in Don Bosco kennen und durften eine tolle Zeit ganz privat mit unserem Patenkind verbringen.

 

 

Wir möchten uns nochmals ganz herzlich für die Gastfreundlichkeit, das leckere Essen und die vielen unvergesslichen Momente im Kinderdorf bedanken. 

 

Liebe Grüße Elfi und Julia