Am Wochenende war es wieder so weit. Eine Gruppe von Psychologie-StudentInnen der Royal University of Phnom Penh unter der Leitung ihres Professors Mr Phan ChanPeou besuchte das Kinderdorf.

  
Seit Mai 2019 läuft das einjährige Projekt mit dem Department für Psychologie bei dem die Kids mindestens einmal pro Monat ein Workshop-Wochenende mit den ExpertInnen verbringen. Auch die Hausmütter nehmen jedes Mal an einer Einheit teil. Dieses Mal ging es zum Beispiel um Stressmanagement. Bei der abschließenden Meditations- und Atemübung wechselten die Hausmütter im wahrsten Sinn des Wortes die Perspektive und starteten gestärkt in die neue Woche.

Für die Kids hielt Professor Phan einen mitreißenden Vortrag zum Thema Lebenszielsetzung und soziale Leitwerte fürs Leben. Alle waren sich danach einig, dass es ein sehr spannender und bereichernder Tag war, der manche sogar so überzeugt hat, dass sie sich genauer über das Psychologie-Studium informiert haben.

Am Nachmittag besteht immer die Möglichkeit für Einzel- oder Kleingruppengespräche. Die Kids und MitarbeiterInnen können dabei aktuelle Sorgen oder Herausforderungen mit einer unbeteiligten Fachperson teilen und Rat einholen. Schon dieses Mal zeigte sich, dass das Angebot gerne angenommen wird.
In den nächsten Monaten sollen unter anderem die Themen Konfliktmanagement, Umgang mit sozialen Medien und Selbstreflexion gemeinsam erarbeitet werden. Wir freuen uns sehr über diese tolle Kooperation und sind sicher, dass die Workshops die Persönlichkeit der Kids stärken und ihnen wichtige Lebens-Lektionen mitgeben werden.

Hermann Gmeiner

 "I know nothing better to help a child, than to give him a mother, siblings, a house and a village."

Tani wird unterstützt von

 About us:

 

 

The aim of the project "Tani - perspectives for children in Cambodia" is to offer orphans and children in need a life in a secure home,
access to education and the possibility to grow up in a child-oriented environment.