Pflanzen und Ernten im Kinderdorf

Unseren Mitarbeiterinnen und Kindern in Tani ist es wichtig, sich weitgehend selbst zu versorgen. Und das gelingt ihnen zunehmend besser. Da zurzeit viele Kinder und Jugendliche aufgrund der Pandemie im Kinderdorf leben, helfen alle fleißig mit. Der Reis wächst gut...

mehr lesen

Bildungsangebote im Kinderdorf

Vor einigen Wochen konnte ein Lehrer angestellt werden, der unseren Kindern zusätzlichen Englischunterricht gab. Dieses Angebot wurde auch von einigen Nachbarskindern dankbar angenommen, und das gemeinsame Lernen machte allen viel Spaß.  Leider hat sich die Lage in...

mehr lesen

Khmer Neujahr – in der Pandemie

In Kambodscha ist Khmer-Neujahr das größte traditionelle, religiöse Fest und auch der wichtigste nationale Feiertag. Es dauert 3-4 Tage und führt dazu, dass die Millionenstadt Phnom Penh wie ausgestorben ist, da alle aufs Land fahren, um ihre Familien zu besuchen....

mehr lesen

Tani wird unterstützt von

Im Kinderdorf Tani … finden Waisenkinder und besonders bedürftige Kinder ein liebevolles Zuhause. Sie erhalten eine solide Ausbildung, leben in einem geschützten Umfeld ohne Ausbeutung und Gewalt und können so einmal mithelfen, ihre Heimat Kamdodscha zum Besseren zu verändern.

Hermann Gmeiner

„Ich weiß nichts Besseres, einem Kind zu helfen, als ihm eine Mutter zu geben, Geschwister zu geben, ein Haus, ein Dorf zu geben“

Über uns

Ziel des Projekts „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ ist es Waisen- und bedürftigen Kindern ein Leben in einem sicheren Zuhause, Zugang zu Bildung und ein kindergerechtes Aufwachsen zu ermöglichen.