Wiedersehen in Kambodscha

Seit einigen Tagen weilt unser Vorstandsmitglied Linde Breininger in Tani.Zwei Jahre lang war es nicht möglich nach Kambodscha zu reisen. Unsere beiden Direktorinnen haben diese Zeit jedoch mit großem Engagement selbständig gemeistert.Frau Breininger nutzt ihren...

mehr lesen

Treffen in Tani zu Pchum Ben

Pchum Ben ist ein 15-tägiges kambodschanisches, religiöses Fest, das auch bekannt ist als „Tag der Vorfahren“, „Fest der Toten“ oder „Fest der hungrigen Geister“. Der Höhepunkt der tagelangen Feierlichkeiten findet am 15. Tag des zehnten Monats im Khmer-Kalender...

mehr lesen

Zwei Zuhause – Familie und Tani-Familie

Im Kinderdorf Tani durften wir in den letzten Jahren vielen Kindern ein Zuhause und Sicherheit geben, sie in der Schule und bei der Ausbildung unterstützen, miterleben wie sie Freundschaften schlossen und einige nun auch bereits selbst eine Familie gegründet haben. In...

mehr lesen

Tani wird unterstützt von

Im Kinderdorf Tani … finden Waisenkinder und besonders bedürftige Kinder ein liebevolles Zuhause. Sie erhalten eine solide Ausbildung, leben in einem geschützten Umfeld ohne Ausbeutung und Gewalt und können so einmal mithelfen, ihre Heimat Kamdodscha zum Besseren zu verändern.

Hermann Gmeiner

„Ich weiß nichts Besseres, einem Kind zu helfen, als ihm eine Mutter zu geben, Geschwister zu geben, ein Haus, ein Dorf zu geben“

Über uns

Ziel des Projekts „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ ist es Waisen- und bedürftigen Kindern ein Leben in einem sicheren Zuhause, Zugang zu Bildung und ein kindergerechtes Aufwachsen zu ermöglichen.