Monatelang kein Schulunterricht

Die Corona Pandemie hat auch das Leben in Kambodscha stark verändert. Die Schulen waren von März bis ca. September geschlossen. Einige Jugendliche, die mittlerweile an der Universität studieren, sind deshalb zurück in das Kinderdorf gekommen und haben dort ihren...

mehr lesen

Workshop-Nachmittag in Tani

Vielen Dank an die NGO M’lup Russey, die regelmäßig Workshops in Tani abhält. Vor kurzem waren die SozialarbeiterInnen hier, um mit den Jugendlichen über ihre Zukunftsträume zu sprechen. Ihre Botschaft: Auch in schwierigen Zeiten dürfen wir die Hoffnung nicht...

mehr lesen

84.000 Buddha Statuen

Trotz Corona konnte auch in diesem Jahr der große Ausflug mit den Jugendlichen und Hausmüttern stattfinden. Einmal im Jahr raus aus Tani und einen neuen, schönen Platz in Kambodscha besuchen – das tut gut. Dieses Jahr besuchten alle gemeinsam die Putkiri Pagode in...

mehr lesen

Tani wird unterstützt von

Im Kinderdorf Tani … finden Waisenkinder und besonders bedürftige Kinder ein liebevolles Zuhause. Sie erhalten eine solide Ausbildung, leben in einem geschützten Umfeld ohne Ausbeutung und Gewalt und können so einmal mithelfen, ihre Heimat Kamdodscha zum Besseren zu verändern.

Hermann Gmeiner

„Ich weiß nichts Besseres, einem Kind zu helfen, als ihm eine Mutter zu geben, Geschwister zu geben, ein Haus, ein Dorf zu geben“

Über uns

Ziel des Projekts „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ ist es Waisen- und bedürftigen Kindern ein Leben in einem sicheren Zuhause, Zugang zu Bildung und ein kindergerechtes Aufwachsen zu ermöglichen.