Freiwilligeneinsatz in Tani

Im Kinderdorf „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ besteht für österreichische Staatsbürger die Möglichkeit, einen Freiwilligeneinsatz zu absolvieren, der auch als Ersatz für den Zivildienst angerechnet werden kann. Für die Anrechnung, müssen junge Männer 12 Monate in der Einsatzstelle mitarbeiten. Auch junge Frauen und Engagierte mit Berufserfahrung können sich für einen Freiwilligeneinsatz bewerben. Die Trägerschaft ist die Internationale Freiwilligeneinsätze CÖ gGmbH. Zusätzliche Informationen sowie eine Stellenbeschreibungen finden Sie unter www.internationalerfreiwilligeneinsatz.at/

Falls Sie Interesse haben, senden Sie Ihre Bewerbung bitte zuerst an den Vereinsobmann Johannes Thurnher info@tani.at

Aktuelle Freiwillige:

Lisa Windbacher (2019 / 2020)

Bevor ich, Lisa Windbacher, vom heimatlichen Niederösterreich in das liebenswerte, kambodschanische Kinderdorf gereist bin, habe ich die Unterstufe eines Sportgymnasiums und anschließend eine berufsbildende höhere Schule für die Ausbildung zur Dipl. Sozialpädagogin vollendet. Die Kids in alltäglichen Situationen mit viel Liebe, Freude und Begeisterung zu begleiten ist mir daher ein persönliches und berufliches Anliegen. Insbesondere werde ich mich um den Englischunterricht, die Paten- als auch Öffentlichkeitsarbeit kümmern. Mit meiner künstlerisch-kreativen Ader, weltoffenen Persönlichkeit, meinem Praxis Know-How sowie sportlichen Vorwissen möchte ich mich in der Freizeit- und Projektgestaltung einbringen und freue mich auf die damit verbundenen Herausforderungen und Erfahrungen.

Lisa Windbacher
Volontärin in Kambodscha

Aaron Meier (2019 / 2020)

Ich bin Aaron Meier, komme aus Vorarlberg und bin 22 Jahre alt. Nach der Hauptschule zog es mich in die Landwirtschaftsschule bei der ich Einblicke in fast jede Handwerksbranche bekam, Praktisch wie Theoretisch. Da mich dort die Forstwirtschaft am meisten in den Bann gezogen hat, stolperte ich danach 1,5 Jahre im Wald herum und Absolvierte erfolgreich den Forstfacharbeiter. Da ich noch nicht genug hatte, begann ich danach die Zimmermannslehre. Nun, 4 Jahre Später sitze ich in Kambodscha, genauer gesagt in Tani, im Kinderdorf als Zivildiener und möchte mich hier mit meinen Handwerklichen Kenntnissen so gut wies geht einbringen. Meine Motivation nach Tani zu kommen war Raus aus Vorarlberg zu kommen und viele neue Lebenserfahrungen zu machen.

Aaron Meier
Volontär in Kambodscha

Hermann Gmeiner

 

„Ich weiß nichts Besseres, einem Kind zu helfen, als ihm eine Mutter zu geben, Geschwister zu geben, ein Haus, ein Dorf zu geben“

 

Tani wird unterstützt von

 About us:

 

 

 

Ziel des Projekts „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ ist es Waisen- und bedürftigen Kindern ein Leben in einem sicheren Zuhause, Zugang zu Bildung und ein kindergerechtes Aufwachsen zu ermöglichen.